Ilonkas Startseite

Category: Erinnerungen

Der Storch von nebenan

Zur Tag­und­nacht­glei­che, ha­ben wir im Dorf von ne­benan end­lich wie­der un­se­ren Weiß­storch ›Ade­bar‹ ge­sich­tet. Er ist ei­ner der Klap­per­stör­che aus un­se­rer Um­ge­bung, den man schon sehr früh im Jahr be­grü­ßen kann. Der be­ringte, treue Nach­bar, fliegt zum Über­win­tern näm­lich nicht so weit, wie die an­de­ren sei­ner Art. Statt in Afrika, ver­bringt ›Ade­bar‹ seine Win­ter lie­ber […]

Zeit für Pilze

Alle Pilz­samm­ler wis­sen, dass ge­nau jetzt die Zeit ge­kom­men ist, um in den Wald zu ge­hen, denn die Pilze schie­ßen aus dem Wald­bo­denn und das Wet­ter ist per­fekt. Auch wir ha­ben uns auf die Su­che ge­macht. Es dau­erte nicht lange, da fan­den wir jede Menge schö­ner Ma­ro­nen und Stein­pilze. Mit Lei­den­schaft su­che ich in den […]

Danke für die wunderschönen Geburtstagswünsche

Zu Dei­nem Ge­burts­tag wün­sche ich Dir viel Glück, schöne Über­ra­schun­gen, in­ter­es­sante Be­geg­nun­gen, son­nige Zei­ten, neue Ziele, fri­schen Wind, beste Chan­cen, un­ge­ahnte Mög­lich­kei­ten, ein glück­li­ches Händ­chen, gute Laune, geis­tige Hö­hen­flüge, ma­gi­sche Kräfte, kost­bare Au­gen­bli­cke, große Er­folge, gren­zen­lose Be­geis­te­rung, kleine Fluch­ten, leise Töne, in­nere Ruhe, güns­tige Ge­le­gen­hei­ten, woh­lige Wärme, wert­volle Ein­sich­ten, of­fene Tü­ren, freie Ge­dan­ken und ganz […]

Teddys letzte Weisheit

Er ist von uns ge­gan­gen. Ich kann ihn nicht mehr se­hen. Ich kann ihn nicht mehr rie­chen. Ich kann ihn nicht mehr strei­cheln. Er ist ein­fach von uns ge­gan­gen. Was bleibt ist die Er­in­ne­rung an die täg­li­che Be­grü­ßung, an den täg­li­chen Spa­zier­gang und an die vie­len ge­mein­sa­men Er­leb­nisse. Die letz­ten drei Jahre hat mich Teddy […]

Alles auf Anfang

Nun er­obert die Stille un­sere tie­fen Wäl­der und die wei­ten Fel­der. Nur das leise Zir­pen der klei­nen Mei­sen hört man hier und dort. Noch Vor­ges­tern be­deckte der Schnee die Erde, ges­tern wehte der Sturm über un­sere Dä­cher und heute scheint end­lich wie­der die Sonne. Al­les hat sich be­ru­higt. Auch die letz­ten Echos des Sil­ves­ter­feu­er­werks sind […]

Weihnachten

  Markt und Stra­ßen stehn ver­las­sen, Still er­leuch­tet je­des Haus, Sin­nend geh’ ich durch die Gas­sen, Al­les sieht so fest­lich aus. An den Fens­tern ha­ben Frauen Bun­tes Spiel­zeug fromm ge­schmückt, Tau­send Kind­lein stehn und schauen, Sind so wun­der­still be­glückt. Und ich wandre aus den Mau­ern Bis hin­aus in’s freie Feld, Heh­res Glän­zen, heil’ges Schau­ern! Wie […]

Erinnerungen an den Sommer

In den letz­ten war­men Som­mer­ta­gen ver­wandlte sich un­ser Gar­ten zu ei­nem Pa­ra­dies für Schmet­ter­linge mit vie­len bun­ten Far­ben und be­tö­ren­den Blu­men­düf­ten. Ei­nige die­ser klei­nen zau­ber­haf­ten We­sen spiel­ten fröh­lich im Son­nen­schein, an­dere ruh­ten sich auf den bun­ten Blü­ten aus, um von ih­rem sü­ßen Nek­tar zu kos­ten. Ihre pracht­vol­len Flü­gel glänz­ten vol­ler wun­der­ba­rer For­men und Far­ben. Mein […]

Farben, Licht und Formen

Gol­dig ver­ab­schie­dete sich der Ok­to­ber. Wäh­rend wir noch im Gar­ten hoch­kon­zen­triert ar­bei­te­ten, be­rührte er uns mit sei­nen war­men Son­nen­strah­len, als ob er sa­gen wollte: »Schau, wie schön ich bin«. Wir merk­ten die­sen klei­nen Wink und un­ter­bra­chen un­sere Gar­ten­ar­beit. Die Harke stell­ten wir an die Seite und tausch­ten sie ge­gen den Fo­to­ap­pa­rat. Wir woll­ten die schö­nen […]

Mein ganz persönlicher Zaubertrank

Vor ei­ni­ger Zeit ent­flo­hen aus un­se­rer Kü­che süße Dämpfe und ver­teil­ten sich im gan­zen Haus. Es war Ern­te­zeit und darum wurde auch bei uns ein­ge­kocht, ent­saf­tet und halt­bar ge­macht. Auf dem Kü­chen­tisch la­gen To­ma­ten, Zuc­chi­nis, Gur­ken, Äp­fel, Bir­nen, Pflau­men, Him­bee­ren, viele Kräu­ter, Pilze und Nüsse. Leere Glä­ser und Fla­schen füll­ten sich mit Vor­rä­ten für den […]

Auf den Amazonas des Nordens

Was für ein Glück für uns, dass wir in ei­ner der schöns­ten Ecken Deutsch­lands le­ben. Hier, im Land der tau­send Seen, kann man im Som­mer ba­den, Fahr­rad fah­ren, Kra­ni­che und Ad­ler be­ob­ach­ten und die Na­tur ge­nie­ßen. Wir ha­ben hier fri­sche Luft und in die­sem Jahr hat­ten wir so­gar die meis­ten Son­nen­tage. Lei­der wird die Zeit […]