Ilonkas Startseite

Category: Botschaft

Bunte Frühlingsgrüße aus dem Garten

Teddys Weisheiten

»Ein Mensch, der wenig ge­lernt hat, ist wie ein Frosch, der seinen Tümpel für einen großen See hält»Aus Birma

Herz ist Trumpf

»Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das We­sent­liche ist für die Augen un­sichtbar.»An­toine de Saint-Exupery

Die vier Freunde

Der erste Winterling

Aufruf zu mehr Freundlichkeit

Ich denke, wir sollten drin­gend dar­über nach­denken, wie wir mit­ein­ander um­gehen. Denn schon lange fällt mir auf, dass viele Men­schen die Wert­schät­zung ge­gen­über dem An­deren ver­loren haben. Das be­ob­achte ich auf der Straße, an der Kasse oder im Kino. Ganz be­son­ders aber dann, wenn un­zu­frie­dene Mit­bürger ihre miese Laune ver­breiten und um jeden Preis und […]

Der kleine Vogel im Sturm

Der kleine Vogel im Sturm — nichts vermag ihn zu er­schre­cken, weder Wind noch Regen. Er weiß, dass hinter den Wolken seine Sonne immer noch scheint. The­resia von Lisieux

Alles auf Anfang

Nun er­obert die Stille un­sere tiefen Wälder und die weiten Felder. Nur das leise Zirpen der kleinen Meisen hört man hier und dort. Noch Vor­ges­tern be­deckte der Schnee die Erde, ges­tern wehte der Sturm über un­sere Dä­cher und heute scheint end­lich wieder die Sonne. Alles hat sich be­ru­higt. Auch die letzten Echos des Sil­ves­ter­feu­er­werks sind […]

Was nehme ich mir vor?

Das neue Jahr steht uns bevor!Von alten Lasten soll man sich be­freien,nur so kann das Neue gut ge­deihen.Dieses Ab­surdum hängt von einem starken Willen ab und nicht nur vom großen Pap­per­lapap! Das Jahr soll frisch und freudig be­ginnen,ganz egal ob draussen oder drinnen. Vom Herzen wün­sche ich uns allen,Ge­sund­heit, viel Freude und Son­nen­strahlen.Das Tanz­bein soll […]

Erinnerungen an den Sommer

In den letzten warmen Som­mer­tagen ver­wandlte sich unser Garten zu einem Pa­ra­dies für Schmet­ter­linge mit vielen bunten Farben und be­tö­renden Blu­men­düften. Ei­nige dieser kleinen zau­ber­haften Wesen spielten fröh­lich im Son­nen­schein, an­dere ruhten sich auf den bunten Blüten aus, um von ihrem süßen Nektar zu kosten. Ihre pracht­vollen Flügel glänzten voller wun­der­barer Formen und Farben. Mein […]